StartseiteKonzertberichte


Claudi:

Ja, was soll ich sagen? Ich kann von meiner Seite nur allen Anwesenden bei unserem Fanclub-Fest recht herzlich für ihr Erscheinen, die mitgebrachte gute Laune und die große Spendenbereitschaft danken. Es war ein schöner gemeinsamer Sonntag und ich entschuldige mich gleichzeitig dafür, dass ich es, aufgrund der ganzen Vorbereitungen und der doch stetig steigenden Aufregung, nicht geschafft habe, an allen Tischen der anwesenden Fanclubmitglieder zu erscheinen und Euch persönlich zu begrüßen. Ich hoffe, Ihr seht mir das nach. ;-)

Wir haben zu Beginn der Vorbereitungen überlegt, was wir Euch als Showact präsentieren könnten: Einen Alleinunterhalter? Eine philosophische Lesung mit anschließender Diskussion im Stuhlkreis? Eine Zirkusnummer? Oder doch wieder eine Band?... Nun gut, eine Band wäre grundsätzlich anwesend, aber die sollte, jedenfalls musikalisch gesehen, an diesem Tag ja "frei" haben.
Aber da zu diesem Zeitpunkt noch kein Termin fest stand, hatten wir noch reiiiichlich Zeit, zu überlegen.
Der Tag X war aber dann doch recht schnell gemeinsam mit der Band festgelegt und somit mussten die Planungen langsam mal ins Rollen kommen.
Eine grundsätzliche Idee schwirrte mir zu dieser Zeit schon im Kopf herum, aber ich war mir nicht sicher, ob ich diese meinen späteren "Mitstreitern" überhaupt präsentieren konnte. Ein paarmal überlegt...
Fazit: "Nee, kann ich nicht machen, ist sicher zu albern." Also ab in die Schublade damit.

Als dann die schreckliche Nachricht von Bernies Erkrankung hinzu kam, war es sofort beschlossene Sache, dass auch wir vom Fanclub unseren Beitrag zu Bernies Unterstützung leisten würden.
Und mir persönlich war klar, dass am Tage des Fanclubfestes so viele Spenden wie möglich zugunsten von Bernie in die Kasse kommen sollten und dementsprechend ein Honorar/eine Gage für irgendeinen Showact komplett wegfallen musste.
Schublade also wieder auf, Idee herausgekramt und als erstes Melanie, Barbara und Tina präsentiert. Ihr könnt Euch vielleicht die ersten Reaktionen der Mädels vorstellen. Die Gesichtsfarben wechselten in ein herrlich blasses Weiss, ich blickte in weit aufgerissene Augen und hörte nur: "Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?" Doch, das war es. *hüstel*

Nachdem der Gedanke an solch eine Aktion bei den Mädels dann erstmal "sacken" konnte, hatte ich reichlich damit zu tun, die passenden Songs, Kostümmöglichkeiten und evtl. infrage kommende Darsteller zu suchen. Unsere männlichen Parts waren dann auch recht schnell gefunden und mit einem breiten Grinsen zu (fast) allen Schandtaten bereit.
Meine Vorschläge wurden, anfangs zwar noch mit leichter Skepsis (die ich durchaus nachvollziehen konnte *lach*), dann aber erfreulicherweise doch sehr offen und mit einem Schmunzeln von allen Beteiligten aufgenommen und zusätzliche Ideen gesammelt. Der Plan stand also fest: Wir machen uns selber ein bißchen zum Affen. ;-)

Es folgte ein Riesenaufwand (den ich vorher nicht wirklich in diesem Ausmaß erahnen konnte). Allein schon die richtige Reihenfolge der Songs zurecht zu klöppeln, damit jeder genug Zeit für's Umziehen hat, trieb mir Stresspusteln auf die Haut. Bei jedem Blick auf den gnadenlos herunterlaufenden Countdown auf der Fanclubseite geriet ich ins Schwitzen und ich kann den "FC-Hoppers" an dieser Stelle gar nicht genug für das Engagement, die Harmonie, die Offenheit, soviel Eigeninitiative, die "Spielfreude" und vor allem den Mut danken, dieses Projekt so durchzuziehen. Es hat riesigen Spaß gemacht und ohne Euch wäre diese Aktion so gar nicht möglich gewesen.
Dickes Bussi und vielen Dank also nochmal an Melanie, Barbara, Tina, Achim und Olaf.
Zudem hatten wir hervorragende "Backstage-Unterstützung" von Gaby und Uli, die (im Gegensatz zu uns) die Ruhe selbst waren, Wilfried hat uns würdevoll während der Auftrittszeit an der Tombola vertreten und unsere Crew, nämlich Jessica, Marcel und Danny haben ganze Arbeit geleistet. Ich drück Euch ganz dolle... ihr wart alle super!

Den Bandmitgliedern möchte ich an dieser Stelle auch noch kurz für die tolle Zusammenarbeit, ihre Spontanität beim "Eröffnungstanz" (sorry nochmal für diesen Überfall ;-) ) und ihre Offenheit uns Fans gegenüber danken.

Markus und seinem Sieglinde-Team spreche ich hiermit für die unkomplizierte Abwicklung, die tolle Zusammenarbeit und die fantastische Hilfe auch noch einmal meinen ganz persönlichen Dank aus.

Ich denke, der Spendenerfolg dieses Tages spricht für sich, zumal viele ja schon im Vorfeld ihren Beitrag geleistet hatten. Einfach toll!
Für mich war es ein aufregender, schöner Tag, der dann im Endeffekt doch viel zu schnell vorbei war. Also würde ich sagen, auf ein Neues im nächsten Jahr!

Es grüßt Euch
Ireen... nein, Agnetha... ähm... Melissa?... oder doch Nicole K.?

;-)



-------------------------------------------------------------------

Karin (Kira):

Samstag Nachmittag, 08.08.09, Leon fragt, wann wir morgen losfahren zum Treffen und ich peilte so 12.00 Uhr an dafür, danach kam direkt eine SMS von Heidi, ob wir sie mitnehmen könnten nach Hennef. Nach kurzem Telefonat mit Heidi stand der Fahrplan fest, Start in Rade um 12.00 Uhr, über Wermelskirchen, Heidi holen und dann nach Hennef.

Sonntag Mittag, 11.00 Uhr, ich bin fast fertig aber Leon liegt noch im Bett und schläft. 1. Weckversuch! Nicht sehr erfolgreich!
Kurz vor 12.00 Uhr geht Leon endlich duschen, kurz Heidi informiert, daß es wohl doch etwas später wird bei uns!
Pünktlich um 14.30 Uhr sind Heidi, Leon und ich in der Sieglinde angekommen, hier waren die meisten Plätze schon besetzt mit uns teilweise bekannten aber auch teilweise unbekannten Fanclubmitgliedern. Sehr schön, ein paar neue Gesichter, die sich hoffentlich wohl gefühlt haben in der bunten Runde!

Der offizielle Teil des Treffens wurde ganz professionell von Claudi, Barbara und Tina abwechselnd am Mikro eröffnet.
Es gab eine Tombola, eine Schätzfrage und eine Spendenbox für Bernie nebst einer etwas gößeren Karte *g* für Bernie, die ihn sicherlich jetzt schon erreicht hat, auf der alle unterschreiben konnten.

Claudi ging wieder ans Mikro und meinte, daß solche Veranstaltungen doch oft mit einem Tanz eröffnet würden und bat die Band (einschließlich Jochen, Kai und Leo natürlich) zu ihr zur Bühne zu kommen. Jeder einzelne von ihnen mußte nun eine Nummer ziehen und laut nennen und wir Clubmitglieder konnten diese dann mit den Losnummern vergleichen, die wir am Eingang zusammen mit den Namensschildern bekommen hatten, .. ach dafür waren die Nummern!
Dabei kamen lustige Paarungen heraus, weil es egal war, ob nun ein Mann oder eine Frau diese Nummer hatte, na, das konnte ja einen Tanz geben!

Christof hatte meine Nummer gezogen und ich sagte zu ihm: "Hoffentlich kein Walzer!"
Nee, war kein Walzer, es war ein Twist und das Gedränge auf der kleinen Bühne war ganz schön groß! Diese Aktion lockerte die Stimmung schon etwas auf und die Band (einschließlich Jochen, Kai und Leo natürlich) wurde gebeten, sich unter die Fanclubmitglieder zu mischen, was auch sofort geschah und der Tisch, an dem die Band die letzten 2 Jahre die meiste Zeit vorne an der Bühne saß, konnte abgebaut werden, da der Platz dort für eine andere Aktion gebraucht wurde!

Und diese Aktion war die folgende: die "FC Hoppers" traten auf und boten uns praktisch eine "Mini-Playback-Show" nur ohne

"Mini", weil die Akteure nämlich Claudi, Barbara, Tina, Melanie, Olaf und Achim höchstpersönlich waren! Mit viel Garderobe, perfekter Mundbewegung zu den dargebrachten Liedern und super Performance zur Musik! Sehr gut gemacht und die Sieglinde brodelte und kochte!
(Kurz bevor die Playback-Show begann, hatte ich Essen bestellt, was natürlich pünktlich zum Showbeginn kam und eigentlich saß ich mit dem Rücken zur Bühne! Na, den Teller kurzerhand auf meinen Schoß geparkt, mich zur Bühne gedreht und losgegessen und trotz Besteck in der Hand geklatscht und mitgesungen und gerockt im Sitzen)

Danach blieb dann nur noch die Gewinner der Schätzfrage zu nennen und der offizielle Teil des diesjährigen Festes war schon wieder vorbei!

Ach, schön war es und nochmals Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass dieser Tag stattfand und so toll geworden ist!

Bis bald und liebe Grüße, Eure Kira-Karin



-------------------------------------------------------------------

Gisela:

Hallo Claudi,
Hallo Hoppers,

Das Fan-Club-Fest war gelungen vom Anfang bis zum Schluß.
Ich muß schon sagen, eure Show war ganz, ganz große Klasse.
Hin und wieder dachte ich tatsächlich, die echten Stars würden
die Vorträge halten.
Ich freue mich schon auf das nächste FCF.

Liebe Grüße Gisela


-------------------------------------------------------------------

Tatjana:

Hey, Claudi, Tina und Barbara!

Auf diesem Wege möchte ich mich auch ganz herzlich für diesen wundervollen
Nachmittag auch im Namen meiner Kinder bedanken.
Es war noch schöner, als wir uns im Vorfeld erhofft hatten. Die Stimmung, die Freude und Begeisterung sind immer wieder ansteckend. Und dass Jochen da war, hat für uns dem Ganzen die Krone aufgesetzt. Wir hatten es zwar gehofft, waren aber nicht sicher, ob er wirklich erscheint. Umso größer war die Freude. Deshalb an dieser Stelle von uns ein ganz herzliches Dankeschön an Jochen. Natürlich möchte ich nicht die anderen Band-Mitglieder hinter der Band vergessen. Kai und Leo. Es war super schön, dass ihr Beiden Euch die Zeit genommen habt, um diesen Nachmittag mit der großen Fanclub-Familie zu verbringen.
An so einem Tag kann man die Band von einer ganz anderen Seite erleben, was
für uns natürlich nicht ganz unwichtig ist. Wir sehen sie zwar oft auf der Bühne und haben vielleicht das ein oder andere Mal Gelegenheit nach dem Konzert noch ein paar Worte mit ihnen zu wechseln, aber so ein privater Nachmittag ist doch etwas ganz anderes.
Vielen Dank an die Band, dass sie sich die Zeit genommen haben unsere Fragen
zu beantworten, sich mit uns fotografieren zu lassen und den ganzen Spaß mitzumachen.

Auch ein ganz dickes Dankeschön an alle, die dieses Fest möglich gemacht haben. Alle einzeln zu erwähnen übersteigt meinen Wissensstand, denn es sind immer Personen im Hintergrund tätig, von denen man nichts weiß.

Wir freuen uns auf das nächste Fest!!!

Liebe Grüße
Tatjana, Philipp und Marie


-------------------------------------------------------------------

Barbara und Tina:

So, nachdem wir nun einige Nächte über das FC-Fest geschlafen haben (die Nächte davor waren definitiv schlaflos) :-) möchten wir hier auch noch kurz ein paar Worte los werden.
Da schon soviel gesagt und geschrieben wurde, dachten wir uns einige Schlagworte, die uns beim Gedanken an und um den letzten Sonntag durch den Kopf gehen, wären nicht schlecht.

DALLI DALLI !!!
Hä???, Aufregung, Musik überlegen, Kostüme organisieren, lustige Proben mit Besengitarren und Stiftmikros, lecker Essen bei Claudi oder in der Sieglinde, Tombolapreise besorgen, Zeitungspapier ohne Ende,
Druckerschwärze im Gesicht, Vorfreude mit etwas Übelkeit, Perücken? Claudi das machst DU, riesiger Spaß, viele liebe und nette Gäste, lustige Band und "Band hinter der Band", gute Atmosphäre, leichte Panikattacken, Wechselbäder der Gefühle, Claudi Du Wahnsinnige ;-) , Schnappatmung, Schweißausbrüche, Lachattacken, tolles Publikum, hibbelisch, erogenes Pulverfass, wohlfühlen, Hunger, Durst, sensationeller Spendenerfolg, gemütliche Location, tolle Bewirtung, fantastische Mitstreiter, gute Crew, gute Maske und Gardrobe, fröhlich, erleichtert, und last but not least platt, müde und zufrieden :-) und ohne Navi unterwegs, verfahren,
wir würden es wieder tun

wir sind der Meinung das war: SPITZE

Also bleibt noch ein herzliches

DANKE AN ALLE

und liebe Grüße

Eure Barbara und Tina



-------------------------------------------------------------------

Susann (The Queen Kings):

Ihr Lieben,
... einfach nur DANKE sagen möchte ich!
Was für eine tolle Aktion, soviel Initiative und Leidenschaft...
Ihr habt den Maßstab eines Fanclubtreffens echt hoch gesetzt... :)
Vielen lieben Dank im speziellen an Claudia, Melanie, Barbara und Tina...
Ihr habt Euch echt was einfallen lassen...! Hut ab...!
DANKE! für all die Spenden, die auf Bernies Spendenkonto eingezahlt werden konnten... Ihr seid der Hammer!!!
Auf Euch kann man zählen !!!!
DANKE dafür!

Eure Susann



-------------------------------------------------------------------

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Innerhalb der Galerie könnt ihr mit einem Klick auf jedes Foto das Großformat sehen.


-------------------------------------------------------------------

Open Doors...
Wilder Wuppermannpark
HaftungsausschlussKontaktImpressum