StartseiteKonzertberichte


... das ist wohl die richtige Bezeichnung für unser diesjähriges Fanclub-Fest.
Schön war's und wir freuen uns jetzt schon darauf, nächstes Jahr unser 5 jähriges "Jubiläum" mit Euch zu feiern. ;-)


Hier ein paar Meinungen zur diesjährigen Veranstaltung:


Hallo Claudia,
erstmal vielen Dank an Dich und deine vielen Helferlein.
Es war ein toller Sonntag mit vielen netten Leuten, mit einer entspannten Band, guter Laune, viel zu Lachen und und und.
Für mich war es das 1. Mal das ich dabei sein durfte und hoffe auf ein Nächstesmal :-)
Es war Herrrrlisch :-)
Anke

-------------------------------------------------------------------

Ich war gestern zum ersten mal dabei und es hat mir echt gut gefallen. Das Programm und das Ambiente waren sehr amüsant. Außerdem möchte ich meine Begeisterung mitteilen, in dem ich erwähne, dass ihr alle super nett seid und ich euch nächstes Jahr natürlich wieder mit meiner Anwesenheit unterstütze.
Es war sehr nett von unserer Band, dass sie sich den Abend freihalten konnten, denn auch mit ihnen hatte ich sehr viel Spaß. Besonders lustig war der Tanz mit den Bandmitgliedern... Christof ist ein wahrer Chameur ;)
Ich wünsche mir für das nächste Jahr wieder so ein gut ausgewähltes Programm, denn der Zauberer war eine sehr gute Idee, ich denke, jeder von uns hat wenigstens schmunzeln müssen. :)
Ann-Marie

-------------------------------------------------------------------

Hallo liebe Claudia!
Wir, Regina und ich, wollten uns nochmal für das schöne Fanclubtreffen am letzten Sonntag bei dir (bei euch) bedanken. Alles war super organisiert und einfach klasse. Für mich war es wie ein Urlaubstag, von dem ich noch lange zehren werde.
Die Band, so entspannt konnte ich sie bisher noch nicht erleben. Und über Kalibo werden wir uns noch lange unterhalten. Kalibo, "Mann sah der gut aus" - ein Feuerwerk für die Sinne -, mehr kann man dazu nicht sagen.
Dir möchte ich nochmal ganz besonders danken, für den Versuch, dass unser Platz nahezu "rauchfrei" war.
Regina + Herbert

-------------------------------------------------------------------

Das diesjährige Fanclubtreffen fing für Karin und mich direkt mit
einer Verspätung an.. An der Sieglinde angekommen, nach einem schönen
gemeinsam verbrachten Vormittag, hörten wir, was uns die Nchrichten im
Autoradio schon sagten.
Wir waren zu spät!
Aus dem Saal hörten wir Claudia durch das Mikrofon sprechen..
Was? Konnten wir nicht hören.Hatten auch keine Zeit mehr, uns darauf
zu konzentrieren. Vor lauter Lachen und in der hektischen Suche nach
einem Aschenbecher für unsere Zigaretten...fanden wir nach
fachgerechter Entsorgung dann die Treppe nach oben.

An der Theke lächelte uns Markus schon entgegen. Die gute Laune war spürbar..
Angekommen, wenn auch verspätet, bezahlten wir bei Melanie unseren Eintritt.
Zwei Plätze nebeneinander waren auch noch frei.
Aber wir konnten uns noch nicht setzen..
Voriges Jahr unterhielten wir uns mit lieben Fanclubmitgliedern, die
ein Baby erwarteten..Im Auto unterhielten wir uns darüber..
Und nun stand vor uns ein Papa mit einem kleinen Jungen, der schon
laufen konnte!
WO war das Baby??

Staunend begrüßten wir die frisch gebackenen Eltern. Und dann begann das Denken.
Na klar! Voriges Jahr beim Fanclubtreffen, waren die Eltern hochschwanger!
Dieses Jahr..ist es schon November.
Klar, dass aus dem Baby schon fast ein Kleinkind geworden ist!
Und was für ein Süßer! Da war uns erstmal der Fanclub egal, und das
Baby wurde begutachtet, und wir fragten Mama und Papa nach dem neuen
Leben aus..
Ach nee..war der kleine Kerl niedlich und süüüß!!
Unsere Mutterherzen schlugen....heftig...

Jetzt aber setzen....Manno!-
Uns hielt es nicht lange auf den Stühlen.
Nach den Begrüßungen und Berichten von Claudi, Barbara und Tina von
der Bühne aus, gingen wir erst mal zur Begrüßungsrunde.
Viele alte Hasen waren da...Schön, viele nette Geschichten zu hören.
Wir hatten uns lange nicht mehr gesehen.
Für mich auch viele neue Gesichter, da ich nicht mehr so oft dabei
bin, wie früher...

Das Kreuzworträtsel war schnell erledigt.
Beim Tanzwettbewerb bekam Roy meine Stimme.
Ich musste nicht lange überlegen, fand seine Bewegungen und
Showeinlagen einfach nur Roy mal anders..
Natürlich gewann Mirko den Wettbewerb...
Eigentlich..hätten alle einen Preis verdient.
Sich da zu entscheiden, war irgendwie schwierig..

Bei den Geschenken packte ich ein T-Shirt aus. So herrlich sonnengelb,
Nur leider in Größe M. Das passt mir ja so gar nicht. Karin freute
sich darüber, ihr passt es.
Wir haben dann halt getauscht . Ich bekam eine Tasche...Baumwolle, mit
Aufdruck einer Frauenbewegung...Die hab ich dann der Gisela geschenkt.
Sie hatte so viele große Preise mit nach Hause zu tragen, und freute
sich..wie Weihnachten..

Der Abend war mit vielen interessanten Gesprächen voll gelungen.
Wir haben viel gelacht..

Irgendwann kam der Zauberer..Er nannte sich Magier..Ja, er hatte von
Beidem was..
Er suchte sich als Aufheizer ausgerechnet Hermann und Jessika aus..
Beide hatten gerade einen Durchhänger..Jessi, unser Küken in der
Arbeitswelt, hatte eine anstrengende Woche hinter sich, und muss sich
doch noch daran gewöhnen, wie anstrengend sowas sein kann...
Hermann war einfach kurz müde...

Da hatte der Künstler sich ja die Richtigen ausgesucht. Da hat der
Saal schon gelacht und getobt...Jessi, die neben mir saß, war die
Situation eher peinlich!
Sollte sie doch allen ernstes aufspringen und in den Saal rufen, wie
gut der Zauberer doch aussieht..Dabei war er so gar nicht ihr
Beuteschema.Viel zu alt!!!
Meins war er auch nicht, aber zu zweit..ging es leichter..wir sprangen
hoch...und jubelten...wie gut, dass er in diesem Moment unsere
Gedanken nicht lesen konnte.

Seine Kunststücke waren schon faszinierend, und immer, wenn es um Magie geht..
Irgendwie kommt man nicht dahinter...
Nach einer Stunde war sein Programm zu Ende, nicht ohne viele Menschen
auf die Schippe zu nehmen. Ist ihm gut gelungen..
Zu Lachen hatten wir wieder einmal reichlich.

Der Abend ging noch lange. Und die üblichen Verdächtigen machten es
sich nachher noch unten bei Markus gemütlich..Dass wir dabei waren,
ist ja logisch.
Das Lachen ging noch weiter, als die Meisten schon zu Hause angekommen waren.

Bei unserer Rückfahrt hatten wir auch noch einiges, was uns zum Lachen brachte.
Irgendwann, mitten in der Nacht, nach dem üblichen Kaffee, war auch
für mich das gelungene Treffen zu Ende.

Ich fand es gut, das Treffen im November stattfinden zu lassen. Da
haben nicht nur die Band, sondern auch wir weniger Zeitdruck. Fand ich
passend. Ausserdem war es auch in dem Saal nicht so heiß.
Im Sommer bin ich eh lieber draußen, und die, mit denen ich gesprochen
habe, ging es ähnlich...

Danke den Organisatoren für ein wieder einmal gelungenes Fest.
Bis zum nächsten Mal..

Liebe Grüße, die Heidi

-------------------------------------------------------------------

Und ein weiterer Gruß hat mich von Kalibo erreicht, den ich hiermit an Euch weitergeben möchte.
Es hat ihm viel Spaß gemacht, Euch mit Schirm, Charme und Zitrone zu "verzaubern". ;-)


-------------------------------------------------------------------


Weitere Meinungen findet Ihr in unserem Gästebuch. Vielen Dank!

Es gab etwas für's Köpfchen - nämlich ein Kreuzworträtsel


Etwas für den Gaumen - Fanclubmarmelade und -stollen


Und es gab - Geschenke...


und - Geschenke...


und Geschenke - auch für Matthi


Hier noch einmal - unser erstes Ehrenmitglied Markus


Kalibo - Mit Schirm, Zitrone...


und vor allem - mit viel Charme


Die Post ging ab...
Let's rock the Sardinendose
HaftungsausschlussKontaktImpressum