StartseiteKonzertberichte


Bei herrlichsten Wetter holten Vanessa und ich meine Tante, die auch Queen Fan ist, aber die Bääänd noch nicht kannte, in Siegen-Weidenau ab. Dann ging es auf die Autobahn. In Lüdenscheid angekommen haben wir nach kurzem Suchen endlich unser Ziel erreicht. Nachdem wir auch einen Parkplatz gefunden hatten, ging es auf zum Rathausplatz. Dort angekommen ging es erst mal zum Eingang um die Tickets zu kaufen.

Und da gabs ne freudige überraschung. Da stand doch Anke doch wirklich an der Kasse . Kurz begrüßt. Dann mussten wir den Platz wieder verlassen, da noch kein Einlass war. Also haben wir uns in ein Cafe gesetzt, was direkt in der Nähe vom Platz war und haben Kaffee getrunken.
Als es endlich halb 7 und Einlass war, ging es direkt in die erste Reihe, wo zum Glück noch niemand stand außer Anke. Also war die erste Reihe gesichert... perfekt.

Als erstes kam noch eine Vorband ( den Namen wir uns aber net behalten haben ), die spielten zum Glück nur ein paar Lieder. Nach kurzer Umbaupause ging es endlich los.

Vom ersten Lied an war eine Bomben-Stimmung. An Liedern wurde "I want it All", "Somebody to love", "Killer Queen", "The miracle", "Stone cold crazy" und "Save me" gespielt . Das waren nur einige Lieder, die wir uns gemerkt haben.

Mirko hatte mal wieder einen Clown verschluckt. "Ingo ist der geilste Typ der Welt" meinte er. Da Ingo des öftern am Abend auf die Bühne musste, nutzte Mirko das voll aus. Ein Spruch ans Publikum und wenn Ingo auf der Bühne zu sehen war, jubelte das ganze Publikum.

Ebenso stellte Mirko fest, dass im Dezember beim Christmas Rock "Manfred Man" auftreten würde und er doch gerne mit denen Plätzchen essen wollte. So wollte er sich mit Hilfe vom Publikum einladen lassen. Es war also in allem eine Bomben-Stimmung und wir hatten sehr viel Spaß und viel zum lachen.

Leider ging der Abend viel zu schnell zu Ende. Wir hatten ja zum Glück noch die nächsten Tage... noch 2 weitere Konzerte, wo wir wussten, dass wir die Band wiedersehen würden.

geschrieben von Andrea Ermert und Vanessa Ax



Rheinland-Pfalz-Tag Neuwied
Menden
HaftungsausschlussKontaktImpressum