StartseiteKonzertberichte


... ganz großes Kino ...


Es sollte ein ganz besonderes Event und ein langer Tag werden. Wie schon im Frankfurter Südbahnhof angekündigt, waren es drei musikalische Highlights, die die Bühne der Commerzbank Arena in Frankfurt entern sollten. Und anschließend Public Viewing, wenn die Deutsche Nationalmannschaft ins Achtelfinale kommt. Na klar.... Läuft!

Beginn um 12.00 Uhr. Frühschoppen sozusagen. Claudi und ich trafen uns frühzeitig vor der Arena. Ich war total gespannt, was mich erwarten würde. Nach einem kurzen Spaziergang vom Einlass zum Eingang platzierten wir uns erstmal in Bühnennähe und schauten uns um. Wow, wie gigantisch! Dann wurde für Leib und Wohl gesorgt und nach einer kurzen Begrüßung seitens der Veranstalter, betraten dann auch schon die "Igels" die Bühne. Und diese befand sich unter einer bombastischen Leinwand... 550 Quadratmeter groß, wie später zu lesen war.

Nach ca. 40 Minuten erfüllte(n) die Stimme(n) von "Still Collins" die Arena.
Claudia und ich machten uns auf den "Weg" in die 1. Reihe. Das hatten wir auch nicht besser gewusst. Kann es sein, dass so eine Kamera vergrößert! *hüstel* Also von hinten gefilmt sah es echt so aus. Na egal.

Nach weiteren 45 Minuten war es dann soweit und unser persönliches Highlight, die Queen Kings, rockten was das Zeug hielt. "Halten" war das Stichwort, bzw. "Nicht halten". Denn nichts hielt das Publikum auf ihren Plätzen. Mit einer kompakten Setliste wurden den Menschen richtig eingeheizt. "Tie your mother Down" als Opener ließ keine Fragen offen. Und dann diese riesige Leinwand im Hintergrund. Boah!!! War ja auch mal interessant zu sehen, was während einem Konzert so hinter einem los ist. Na ja bis auf die Momente, wenn man selber im Bild ist. Überdimensional.

"I want it all" folgte und dann durften wir erneut dem Duett von Susann und Mirko lauschen. Wie toll das klingt und was für eine Energie von der Bühne kommt. "Anotherone bites the dust"... diesmal ohne Solo. Weitere Klassiker waren "Crazy little thing called love" und natürlich wieder der gute Christof in der 1. Bühnenreihe bei "I want to break free". Immer wieder ein Genuß mit dem Klavier um den Hals. Auch das gerüschte Hemd des "Pianierers" war ein Hingucker. Wie sagt Mirko immer so schön: "Christof du kannst auch alles tragen." Genau! :-))))

Die Stimmung war sensationell. Hinter uns hörte man ständig Gekreische und Gejubel. Es war toll!
Eine fette "Mamaaaa" hallte aus 30.000 Kehlen. "We will rock you" und "We are the champions" sollten die letzten Songs des knapp eine Stunde dauernden Konzertes sein. Dachten wir......

Juchhu es gab einen Nachschlag!!! Nachdem wir zunächst alle den "Saal" verlassen mussten, durften wir nach einer kurzen Umbaupause wieder hinein und die Kings stimmten ein riesiges Public Viewing Publikum auf das bevorstehende EM-Spiel ein. Es war soooo lustig! :-))) Wir durften nochmal eine halbe Stunde "an der Front" stehen. Wir haben es sichtlich genossen. So kamen wir unter anderem noch in den Genuss von "Radio Gaga" und hörten einige Lieder zum 2. Mal . Das hatten wir so auch noch nicht erlebt, aber wir genossen jedes bis zum letzten Ton. Der kam wie nicht anders zu erwarten von "We are the champions"

So und von nun an ging es ausschließlich um die EM. 3:0 Sieg. Ein toller Tag auf ganzer Linie. Das war mal etwas ganz anderes. Danke an alle die dazu beigetragen haben.

Herzliche Grüße
Martina

P. S.
Fotos bei Facebook

Die erste Band am heutigen Tages - Die "Igels"


Zweite Band heute auf der Bühne - Still Collins


Unsere "fleißigen Bienchen" - ohne die gar nix läuft. DANKE an Ingo und Andre


Es gab wirklich tolle Momente mit dieser Leinwand - Mirko und Drazen


Einmal groß, einmal klein - Damit meine ich nicht Susann und Mirko selber, sondern die Leinwand/Bühne-Relationen


Besonders schickes Hemd heute - Christof


Unsere Stadion-Rocker - Mirko, Rolf, Christof und Drazen


Nein, Mirko nahm kein Bad in der Menge - auch wenn es hier so aussieht


Und es kam auch kein "World we created" - auch wenn das ebenfalls hier so aussieht


Die überdimensionale Leinwand - machte einem schon manchmal Angst XD


Schon interessant - mal zu sehen, wie es so da hinten bei Oli aussieht


Die letzten Töne vor dem, was da kommen sollte - nämlich das Spiel der Deutschen Nationalmannschaft bei der EM


Der Pott ruft
Freddie in Dexhome
HaftungsausschlussKontaktImpressum