StartseiteKonzertberichte


Endlich Freitag und yeah, wieder ein Queen Kings Konzertabend. Diesmal ein, über das Jahr gesehen, doch seltenes Highlight: Un & Plugged. So ungefähr wußte ich, was mich erwartet, hatte ich doch schon 2 Abende dieser Art erlebt!......Dachte ich....!

Nach kurzer Fahrt, kurzer Parkplatzsuche und kurzer Suche des "Scala" zu Fuß, befand ich mich am Ort des Geschehens, der schon gut gefüllt war! Wie bei den Unplugged-Konzerten üblich, gab es auch hier Stühle. Nach kurzer Orientierung im Saal, war ich sehr erfreut noch in der zweiten Reihe einen Platz ergattern zu können.
Fängt los, geht an.......die Band betritt die reich mit Instrumenten bestückte Bühne! Gut sahen sie alle aus in ihren Anzügen und Susann elegant im kleinen Schwarzen.

WE WILL ROCK YOU (Blues), FAT BOTTOMED GIRLS (Country), DREAMER`S BALL, MEDLEY LAZING-LOVERBOY... hier fragt Sascha den Olli, ob er alles für ihn eingestellt hat, weil Olli jetzt singt und Sascha hinters Schlagzeug klettert. Haha, Sascha macht Scherze. Äh...echt jetzt? Tatsächlich, die beiden wechseln die Positionen. Olli singt die erste Strophe, Sascha haut auf die Felle und beide machen das richtig gut.
ANOTHERONE BITES THE DUST, THE WORLD WE CREATED, THESE ARE THE DAYS, LOVE OF MY LIFE (Reggae)
Drazen läßt sich die Ukulele geben. Sascha fragt, wieviele verschiedene Größen an Gitarren Drazen denn so im Gepäck hat für den Abend. Och..., sind schon ein paar. Dann steht die Frage im Raum: was Drazen beim nächsten Lied schon auf der Ukulele spielen möchte......ein Lied zu früh für das kleine Ding. Also schnell wieder das Instrument gewechselt für PLAY THE GAME.

Nun war es die richtige Zeit für die Ukulele und für Roy am Gesang (und am Bass): GOOD COMPANY. Schon der zweite Wechsel am Gesang an dem Abend. Sehr sehr schön.
CRAZY LITTLE THING, NEVERMORE, YOU TAKE MY BREATH AWAY... Susann singt es. Ohhhhh, wunderbar. Susann, ein Lied, alleine, klasse!

Das zweite Set beginnt mit I WANT TO BREAK FREE (Blues), GREAT PRETENDER, '39, BRING BACK THAT LEROY BROWN, MELANCHOLY BLUES (inkl. Whiskey), ALL DEAD und Christof singt es! Ein von Herzen begeistertes WTF ist denn mit der Band los?? Was geht denn da ab? Ab hier ist der Zeitpunkt gekommen, dass ich, total geflashed vom Bühnengeschehen, den Faden der Reihenfolge der weiteren Vorkommnisse auf der Bühne verloren habe!

I WANT IT ALL, UNDER PRESSURE, SHOW MUST GO ON, I WAS BORN TO LOVE YOU, DON'T STOP ME NOW, LIVING ON MY OWN, WE WILL ROCK YOU, A KIND OF MAGIC hörten wir noch. Bei einem der Lieder, von Sascha gesungen (Mensch, welches war datt denn noch??), hatte ich nicht nur ne Enten-Pelle, das war schon eine Straußen-Jacke!
Anmerkung Claudia: Es gab so viele Gänsehaut-Momente. Aber ich schätze, du meinst, wie bei mir und vielen anderen auch: diese wahnsinnig gefühlvolle Version von "The Show must go on" ;-)

Als Zugabe hörten wir: BOHEMIAN RHAPSODY und WE ARE THE CHAMPIONS und ein grandioser Abend ging leider zu Ende. Ich frage mich, ob es eine vielseitigere Band gibt. So viele Instrumente und schöne Stimmen und wo es auf der Bühne richtig schön "menschelt", wenn auch, bei aller Professionalität, mal ein kleiner Fehler passiert. Das macht alles so sympathisch.

Mit lieben Grüßen möchte ich mich für heute von Band, Crew und Fanclubmitgliedern verabschieden.

Bis bald, Eure Karin.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.
Letzte Memorial-Night 2015
Station 2 - Hennef
HaftungsausschlussKontaktImpressum