StartseiteKonzertberichte



... in der Lindenbrauerei...


Trotz einiger Bedenken wegen des Wetters machten wir uns am 06.02. auf den Weg nach Unna, um wieder ein Queen Kings Konzert zu genießen. Nach etlichen Kilometern durch dichten Nebel fanden wir uns dann wohlbehalten in der ausverkauften Lindenbrauerei wieder. Für uns eine sehr schöne Location, die wir schon öfter besucht haben.

Pünktlich um 20.00 Uhr hallte "One Vision" durch den Saal. Immer wieder Gänsehautfeeling schon zu Beginn eines Konzertes. Am Bass sahen wir ein unerwartetes, aber nicht unbekanntes Gesicht.
Kai Kessler durfte an diesem Abend Rolf Sander vertreten. Der hatte sich zum Geburtstag einen konzertfreien Abend geschenkt. An dieser Stelle nochmal "Herzlichen Glückwunsch"!

Es folgten viele bekannte Songs und Kai überraschte uns mit einem fantastischen Solo. Wir sind immer wieder begeistert mit wieviel Spielfreude, Power und Witz die sechs Musiker ihre Show auf die Bühne bringen.
Diesmal sangen Susann und Mirko neben "Under Pressure" wieder mal "These are The Days". Herzerfrischend schön. Obwohl wir uns schon "volle Pulle" auf "Heaven For Everyone" eingeschossen hatten... :-)
Außerdem wurden wir auf sehr gefühlvolle Weise mit "Love Of My Life" verwöhnt. We love it!

Matthi an den Drums! Was sollen wir sagen? "Come on, come on..." Es ist einfach unglaublich, was der Mann aus Berlin mit Krawatte und "dt" da so trommelt und wie er die Zuhörer mit einbezieht. Das gesamte Publikum lernte bei einem Wahnsinns-Solo innerhalb kürzester Zeit bis 4 zu zählen! *zwinker* Just "drumatisch"!!!

Apropos Publikum. Es war sensationell in der Lindenbrauerei. Energiegeladene Stimmung bis in die letzten Reihen.
Auch Frank "bearbeitete" seine Gitarren mal wieder in erstklassiger Weise. Der holt da z. B. Töne raus, indem er einfach locker auf die Saiten pustet. Sehr erstaunlich... :-)
Christof an den Tasten brachte neben einer gewohnt tollen musikalischen Leistung durch sein rotes Shirt im Dialog zu den roten Schuhen Farbe ins Spiel. *lach*

Ach ja, "39" stand diesmal auch auf der Setliste. Ein sehr beschwingtes Lied und wir tanzten was der Platz hergab. :-) Dasselbe galt z. B. bei "Crazy Little Thing Called Love" und "Tie Your Mother Down". Um uns herum tobten die begeisterten Gäste.

Nach knapp drei Stunden, inklusive exakt 7 Minuten Pause ;-) ging mal wieder ein tolles Konzert zu Ende, an dem wir uns bis zum letzten Ton erfreuten.


Viele Grüße,
Barbara und Tina

Jede Menge Spaß - mit Kai heute am Bass


Heutiges Kontrastprogramm - Christof in Rot und in blaue Wölkchen gehüllt


Unbeschreiblich viel Gefühl - Susann mit ihrer Hammerstimme


Mirko - mit wilden Rohles-Locken


Und dann wurde es - noch wilder !


Die Setliste - musste mal wieder dran glauben


Und Matthi holte mächtig aus - bei seinem Solo


22.15 Uhr... Linsengericht
Hits für Kids
HaftungsausschlussKontaktImpressum