StartseiteKonzertberichte


Nach langer Suche nach der richtigen Straße in Lüdenscheid, kam ich zum Glück noch pünktlich am Veranstaltungsort an. Dann hieß es wie immer mit vielen anderen Fans auf den Einlass warten. Als es endlich soweit war, wurden wir in den Saal gelassen und nahmen schnell die besten Plätze vor der Bühne ein. Und dann kam das übliche Warten auf unsere Band.

Als Vorband heizte uns die Band "Breddermann" ein .Diese Band bestand zwar nur aus 2 Leuten, aber sie brachten den Saal auf Temperatur. Der Sänger der Band erzählte am Anfang, dass er vor seinem Auftritt von einem Fan erfahren, dass er "für den Mirko bis nach Mexiko reisen würde, wenn es sein müsste". Er bedauerte dann, dass das noch kein Fan zu ihm gesagt hätte. Darauf rief jemand aus dem Publikum, er wäre doch auch gut, was zu allgemeinem Gelächter führte.

Dann kam eine kleine Umbaupause und danach konnte es auch endlich losgehen. Mirko erklärte Anfangs, dass sie ja eigentlich um diese Zeit in der Schützenhalle wären, die ja um einiges größer ist. Aber dafür wäre es heute viel intimer und er könnte sogar die Augenfarbe der Zuschauer in der letzten Reihe noch erkennen.

Die Band war also von Anfang an wie immer sehr gut drauf und heizte uns wie gewohnt ein. Zum Ende des Konzertes wurde noch bemerkt, dass es dieses Jahr das erste Mal sei, wo die Anreise nach Lüdenscheid angetreten werden konnte.

Leider ging dieses Konzert auch wieder viel zu schnell vorbei.

Gespielt wurde u.a.
One vision
Tie your mother down
Somebody to love
Spread your wings
Under pressure
Play the game.
Love of my life
You don't fool me
These were the days
Thank god it's christmas

geschrieben von Andrea Ermert



Anmerkung des Fanclubs:

Einige Fotos gibt es hier auf der Facebook-Seite der "Gaststätte Dahlmann" :
Facebook "Gaststätte Dahlmann"

und bei Anke unter http://www.windyscorner.de/Queen-Kings/

Kubana 0.X
Rock before between...
HaftungsausschlussKontaktImpressum